Erziehungswissenschaft forscht

Zielgruppen

Die Zielgruppe welche durch die Forschung in den Blick genommen wird

Bewertung und Beurteilung, Leistungsbeurteilung und Urteilsverzerrungen (21/22), Quantitativ, Schule

Leistungsbeurteilung und Urteilsverzerrung bei Geschwisterkindern

Motivation: Leistungsbeurteilung von Schülerinnen und Schülern ist ein zentraler Bestandteil der beruflichen Tätigkeit einer Lehrkraft. Die Urteile der Lehrkräfte über die Leistung der Schülerinnen und Schüler entscheiden dabei über deren akademische Laufbahn. Diese sind allerdings von vielen Einflussfaktoren geprägt, sodass… Weiterlesen →

Bewertung und Beurteilung, Forschende, Forschungsmethodik, Leistungsbeurteilung und Urteilsverzerrungen (21/22), Quantitativ, Schule, Studierende, Themen, Unterrichtsentwicklung

Standardisierte Testergebnisse und persönliche Einschätzungen

Autorin: Janna Kromer Veranstaltung: Forschungswerkstatt zu den Prioritäten Themen der Erziehungswissenschaft Teil II: Umgag mit Heterogenität: Leistungsbeurteilung und Urteilsverzerrungen (Prof. Dr. Jan Retelsdorf) WiSe 2021/2022 Zusammenfassung: Tests und Leistungsabfragen sind ständiger Begleiter in der Schullaufbahn aller Lernenden und Lehrenden. Die Erhebung… Weiterlesen →

Bewertung und Beurteilung, Leistungsbeurteilung und Urteilsverzerrungen (21/22), Quantitativ, Schule

Wirkung von Noten auf die intrinsische Lernmotivation

Inwieweit greifen Noten in die intrinsische Lernmotivation der Schüler*innen ein? Forschungswerkstatt: Umgang mit Heterogenität: Leistungsbeurteilung und Urteilsverzerrungen 2021/22 – Jan Retelsdorf Autor*innen: Nina Zander Zusammenfassung: Die Notengebung spielt in der Schule eine wichtige Rolle. Als Lehrkraft sollte man sich darüber… Weiterlesen →

Leistungsbeurteilung und Urteilsverzerrungen (21/22), Quantitativ, Schule, Unterrichtsentwicklung

Die Situative Wirkung durch stereotype Bedrohung im Grundschulunterricht

Forschungswerkstatt: Leistungsbeurteilung und Urteilsverzerrungen – WiSe 21/22 – Prof. Dr. Jan Retelsdorf Autorin: Maja Waßmuth Ist das Phänomen der situativen Wirkung durch stereotype Bedrohung bezüglich des Geschlechts auch schon im Grundschulalter zu beobachten? Zusammenfassung: Stereotype Threat bezeichnet das Phänomen, dass… Weiterlesen →

Bewertung und Beurteilung, Leistungsbeurteilung und Urteilsverzerrungen (21/22), Quantitativ, Schule, Unterrichtsentwicklung

Die Rolle der Mehrsprachigkeit bei der Leistungsbeurteilung im Mathematikunterricht

Forschungswerkstatt: Leistungsbeurteilung und Urteilsverzerrungen – Prof. Dr. Jan Retelsdorf  Autor*innen: Bianca Wallrabe  Kurzzusammenfassung: Einsprachigkeit als Norm – eine längst überholte Vorstellung der Gesellschaft. Unsere Bevölkerung unterliegt einem konstanten Wandel und eine kontinuierlich wachsende kulturelle und sprachliche Vielfalt der Bevölkerung bildet die Realität…. Weiterlesen →

Nachhaltigkeit, Qualitativ, Quantitativ, Studierende

Das Klima wandelt – die Forschung handelt!

Ergebnisse der partizipativen Forschungswerkstatt – Sommersemester 2021 Forschungswerkstatt: Partizipative Forschungswerkstatt (Dr. Katharina Silter, Dr. Wiebke Curdt) Autor*innen: Ulrike Leske, Philipp Greite und Ilja Razer Zusammenfassung: Die Auseinandersetzung mit dem Klimawandel und seinen Auswirkungen auf unseren Alltag ist aktueller denn je: Beinahe täglich werden wir mit neuen… Weiterlesen →

Inklusion, Qualitativ, SoSe 21 Partizipative Forschungswerkstatt, Studierende

Corona und die Veränderungen in sozialen Beziehungen

Forschungswerkstatt: Partizipative Forschungswerkstatt (Dr. Katharina Silter, Dr. Wiebke Curdt) Autor*innen: Numan Akhbar, Madeleine-Alin Cwiertnia, Tobias Giemza, Max Hauser, Saskia Franziska Pabel  Zusammenfassung: Welche Auswirkungen haben die Regelungen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie auf unsere sozialen Beziehungen; wie reagierten die Menschen? Und, welche Bedarfe lassen sich ableiten: müssten Menschen (in solchen Krisen) pädagogisch unterstützt werden?… Weiterlesen →

Inklusion, Qualitativ, SoSe 21 Partizipative Forschungswerkstatt, Studierende

„Rollifahren“ in öffentlichen Verkehrsmitteln – Wünsche und Bedürfnisse von Menschen im Rollstuhl

Forschungswerkstatt: Partizipative Forschungswerkstatt (Dr. Katharina Silter, Dr. Wiebke Curdt) Autor*innen: Brigitte Hartung, Marco Kölln, Markus Plath und Anette Richter-Boisen Zusammenfassung: Im Rahmen der partizipativen Forschungswerkstatt wurde unser Interesse für das Thema durch eine spontan geäußerte Überlegung von Brigitte ausgelöst, die fragte, wie man Menschen im… Weiterlesen →

20/21 Medien und Schulentwicklung, Digitalisierung, Interaktive Anwendung, Qualitativ, Schule, Schulentwicklung, Studierende, Unterrichtsentwicklung

Die affektive Dimension des Lehrens im Klassenraum und im Fernunterricht

Wie wird die affektive Dimension des Lehrens von den Lehrer*innen verstanden und gepflegt? Wie bauen Lehrer*innen ihre Online-Präsenz auf, damit diese nicht nur didaktisch wirkt, sondern auch soziale und affektive Bindungen fördert? Wie werden sie dazu von der Schule unterstützt?… Weiterlesen →

20/21 Phänomenologische Perspektiven auf Digitalisierung, Außerschulische Bildung, Digital Story, Digitalisierung, Migration, Qualitativ, Quantitativ, Schule, Schulentwicklung, Unterrichtsentwicklung

Mehrsprachigkeit im Fremdsprachenunterricht

Perspektiven der Lehrkräfte Forschungswerkstatt: „Phänomenologische Perspektiven auf Digitalisierung“ 2020/21 – Fabian Buck / Andreas Hedrich Autor*innen: Johanna Rieper Zusammenfassung: Wie können Fremdsprachenlehrkräfte dabei unterstützt werden, Mehrsprachigkeit im Fremdsprachenunterricht zu nutzen? Es ist bereits durch viele Studien belegt worden, dass Sprachen… Weiterlesen →